Moselradweg

Die deutsche Strecke des Moselradweges beginnt in Perl, nahe der französischen Grenze und führt auf ca. 275 Kilometern entlang des markanten Flusslaufs bis zum Deutschen Eck in Koblenz. Er ist einer der beliebtesten Fernstrecken für Radler und verbindet Weinkultur mit abwechslungsreicher Landschaft sowie sehenswerten Städten.
Auf der durchgehenden größtenteils asphaltierten und ufernahen Radstrecke, erlebt man alle Besonderheiten des Moseltals: urige Weingüter, weltberühmte Weinlagen, antike Stätten und romantische Burgen. Viele Orte bieten attraktive Einkehrmöglichkeiten umgeben von Fachwerkidyll oder Jugendstileleganz.
Durch die Flussnähe hat der Moselradweg ein weitgehend ebenes Höhenprofil. Flussabwärts sind es insgesamt 560 abfallende und 430 ansteigende Höhenmeter. Daher eignet er sich hervorragend für Radtouren mit Kindern sowie für die Nutzung von Fahrradanhängern und Tandems.
Von den sanften Tälern der Obermosel, über die waldumsäumten Weinberge der Mittelmosel, bis zur felsigen Terassenmosel lässt sich das faszinierende Moseltal auf dem Rad entspannt erleben!
Sie suchen auch eine Unterkunft? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir sind Ihnen bei Ihrer Unterkunftssuche gerne behilflich sowie wir Ihnen auch gerne Radpauschalen anbieten.

 

Neue Audiotour am Mosel-Radweg

40 Lauschpunkte auf einer Rekord-Strecke von 240 Kilometern

Mit der neuen Audiotour „Lauschpunkte am Mosel-Radweg“ können Radfahrer den Mosel-Radweg auf sehr lebendige und unterhaltsame Art neu erleben. Die Beschilderung von insgesamt 40 Lauschpunkten auf der 240 Kilometer langen Strecke von Perl bis Koblenz ist nun abgeschlossen. Im Auftrag der Mosellandtouristik hat die Firma Hoffmann am letzten Wochenende die Aufstellung von 19 Pfählen und die Befestigung von 45 Schildern durchgeführt.
An diesen Hörstationen können Radfahrer nun absteigen und eine kleine Lauschpause einlegen. Unter dem Slogan "Hört, hört" lenkt die Audiotour den Blick auf 40 landschaftliche und kulturelle Besonderheiten am Wegesrand. Was verbirgt sich hinter der größten Apotheke der Welt? Wo steht die „Autobahnbrücke“ der Römer? Wie sah das Leben auf einem römischen Gutshof aus und wie arbeitet ein Schleusenwärter? Auf unterhaltsame und persönliche Art entlockt Reporter Marco den ortsansässigen Winzern und Moselanern ihre Geschichten und Anekdoten zu touristischen Höhepunkten, Weinwissen und archäologischen Schätzen.  „Mit der Audiotour „Lauschpunkte am Moselradweg“ bieten wir unseren Radgästen ein hochwertiges digitales Angebot für ihre mobilen Endgeräte", freut sich Sabine Winkhaus-Robert, Geschäftsführerin der Mosellandtouristik. Die „Lauschtour-App“ gibt es kostenlos im Apple App Store oder auf Google Play. Sie kann offline gespeichert werden, so dass unterwegs kein Internetempfang notwendig ist. Als gemeinschaftliches Projekt der Mosellandtouristik und der örtlichen Tourist-Informationen wurde die Audiotour im Rahmen des Entwicklungsprogramms EULLE gefördert.

Weitere Infos unter: www.mosellandtouristik.de

Weglänge: von Thionville bis Koblenz 275 km

Regio Radler Moselbus: Mit dem Radlerbus können Sie sich zum Beispiel bei einer Radtour zwischen Zell (Mosel) und Trier entlang des Moselufers gewissermaßen begleiten lassen. 22 Fahrräder können im Radanhänger maximal mitgenommen werden. Weitere Informationen und Fahrpläne sowie Buchungen des Regio Radler Busses können Sie bei uns vornehmen.

Weitere Informationen sowie Etappenvorschläge: